Einkaufszonen

 

In Rheinfelden (Baden) kann man gut einkaufen.

Ob Möbel, Autos oder Fahrräder, ob Bekleidung, Lebensmittel, Haushaltswaren oder Spielzeug – hier gibt es so gut wie alles für den Alltag und für die besonderen Bedürfnisse. Auch Auswahl und Qualität stimmen.

Das Herzstück ist die gemütliche Innenstadt mit Fußgängerzone, Shopping-Straßen sowie guten Restaurants und Cafés zum Verweilen. In der Gewerbezone Schildgasse sind die größeren Fachmärkte konzentriert. Auch dort ist das gastronomische Angebot gut verteilt. Interessante Geschäfte finden sich auch an einzelnen Stellen des äußeren Stadtgebietes.

Und mit Hofläden, Direktvermarktern und Nahversorgung locken auch die Ortsteile zu einem Einkaufsbesuch.

Für ein entspanntes Einkaufserlebnis bieten wir hier viele Informationen zu Verkehr und Service-Leistungen sowie einem Branchen- und Produktefinder. Sie sind willkommen!

Innenstadt

Über 150 Geschäfte und Dienstleistungen konzentrieren sich in der Rheinfelder Innenstadt.

Inhabergeführten Fachgeschäfte und namhafte regionale und überregional bekannte Geschäfte ergänzen sich gegenseitig.

Von der Fußgängerzone erstreckt sich die Innenstadt bis über die Güterstraße zur Seidenweber-Passage am Bahnhof. Restaurants, Cafés und Eiscafés sowie etliche Bistros laden zum Verweilen ein, oftmals mit einer gemütlichen Außengastronomie. Am Dienstag und Samstag bringt der Wochenmarkt vormittags ein besonderes Flair in die Innenstadt.

Die Innenstadt ist einfach erreichbar. Mit rund 1000 Parkplätzen und einem elektronischen Parkleitsystem wird die motorisierte Anfahrt zur Innenstadt problemlos möglich. Bequem und klimafreundlich geht es mit dem Fahrrad in und durch die Innenstadt. Dabei hilft das gute Fahrradwegenetz und die etlichen Abstellmöglichkeiten bei den zentralen Plätzen. Der grenzüberschreitende Stadtbus verbindet die Bahnhöfe und Zentren der beiden Rheinfelden und auch der Bahnhof ist nur wenige Gehminuten von der Fußgängerzone entfernt.

Schildgasse

Die Gewerbezone „Schildgasse“ liegt nordöstlich der Innenstadt. Hier dominieren die Fachmärkte wie Autohäuser, Möbelhäuser, Baumärkte, Anbieter für Elektronik und Haushaltsgeräte, Freizeitangebote und vieles mehr. Auch zahlreiche Produktions- und Handwerksbetriebe sowie Dienstleistungsbetriebe sind hier angesiedelt. Die Schildgasse ist per Bus und über Radwege gut erreichbar und bietet dem motorisierten Verkehr großzügige Parkflächen.

Geheimtipps im äußeren Stadtgebiet

Es lohnt sich durchaus, auch einen Blick auf das Angebot in den verschiedenen kleinen Geschäftszentren rund um die Innenstadt zu werfen. Da gibt es Schmuck, Stickereibedarf, Musikinstrumente, frisches Obst und Gemüse oder auch verschiedenste internationale oder regionale Spezialitäten. Aber auch viele gute Gastronomiebetriebe gehören zu diesen Geheimtipps zwischen Oberrheinfelden, Nollingen und Warmbach.

Hofläden und Nahversorgung in den Ortsteilen

Rheinfelden (Baden) bietet die perfekte Vielfalt mit Stadt und Land.

Die Nahversorgung in den größeren Rheinfelder Orts- und Stadtteilen ist durch verschiedene Geschäfte gewährleistet. Aber auch der Stadtbewohner besucht dort gerne die Hofläden und Direktvermarkter, die es selbst auch in den kleineren Ortsteilen noch gibt. Die Einkehr in eines der guten Landgasthäuser rundet den „Land-Besuch“ genussvoll ab.

Sie suchen nach Geschäften in den Stadt- und Ortsteilen?
Dann können Sie die Suchfunktion auf der Internetseite des Rheinfelder Stadtmarketings (WST) nutzen.